Startschuss BKSF 2019

Vorwort / Einleitung 

«Das OK Team freut sich das Bernisch Kantonale Schwingfest 2019 in Münsingen organisieren zu dürfen. Es wird im 2019 vor dem Eidgenössischen Schwingfest in Zug ein bedeutender Schwingeranlass in unserem Land werden.

Schwingen hat in Münsingen eine lange Tradition. Am grossen Schwingfest im Juni 1873 auf der Ochsenmatte in Münsingen massen sich erstmals einige Turner mit den Sennen, weshalb dieser Hosenlupf erstmals als «eidgenössisch» bezeichnet wurde. Zum ersten Mal wurden auch Kränze abgegeben, die alle von den Sennen errungen wurden.

Anwesend waren der Bundesrat und das gesamte Diplomatische Korps zusammen mit einer japanischen Sondergesandtschaft. Der erste Preis war ein Vetterli-Gewehr, das erste Repetiergewehr der Schweizer Armee. 

Die fünf Trägervereine, der Schwingklub Münsingen, der FC Münsingen, der Eishockeyclub WIKI Münsingen, die Sportschützen Münsingen und der Jodlerklub Alpenrösli sind stolz, das Schwingfest organisieren zu dürfen. Wir wollen für die Schwinger optimale Rahmenbedingungen schaffen und die bestehende Infrastruktur bestmöglich nutzen.

 

Wir wollen das 50 jährige Bestehen des Schwingklubs Münsingen mit einem würdigen Fest feiern.

Der Bevölkerung aus nah und fern in Münsingen ein schönes und unvergessliches Sport- und Volksfest bieten. Wir verpflichten uns der Schwinger-Tradition, orientieren uns am Machbaren und sind offen für Neues. Der Anlass wird geprägt vom Charakter der Gastgeber-Gemeinde Münsingen. 


Wir arbeiten auf allen Stufen mit ehrenamtlichen und motivierten Helfenden. Wir wollen möglichst viel Wertschöpfung für die Region schaffen und berücksichtigen ökologische Aspekte. Das Organisationskomitee setzt alles daran, diesen Anlass mit höchster Qualität und zur Zufriedenheit aller zu organisieren. Nebst dem personellen braucht es auch ein grosses finanzielles Engagement. Wir danken den zahlreichen Sponsoren, seien es Gold-, Silber-, oder Bronze-Partner, Spezialpartner, Medienpartner, Donatoren und Gönner für die wertvolle Unterstützung. Wir sind überzeugt, dass wir ihnen mit unseren Promotionen und Aktivitäten einen guten Gegenwert bieten können. 

Unter dem Motto «zämestah und zämeha» freuen wir uns auf ein schönes Bernisch Kantonales Schwingfest 2019 in Münsingen.

OK Bernisch Kantonales Schwingfest 2019
OK Präsidenten

Die Trägervereine 

Für das Bernisch-Kantonales Schwingfest und Amtsjodlertreffen vom 9. – 11. August 2019 wurde der Verein BKFS Münsingen 2019 gegründet. Dieser setzt sich aus den fünf Trägervereinen zusammen:

 

Schwingklub Münsingen

Der Schwingklub Münsingen wurde im Jahre 1969 gegründet. Immer wieder haben es die Verantwortlichen verstanden, die Begeisterung und das Fachwissen an die nachfolgende Generation weiter zu geben, so dass aus dem Verein bis heute zahlreiche Festsieger und gute Kranzschwinger hervor gegangen sind.

Der Schwingklub Münsingen betreibt eine sehr gute Nachwuchsförderung, wo die Aktiven ihr Fachwissen an die jüngere Generation weiter geben, und so für die Zukunft die Erfolge für den Verein sichern.

Der Schwingklub Münsingen ist stolz, mit vier weiteren Trägervereinen das Bernisch Kantonale Schwingfest 2019 in Münsingen durchzuführen.

Gastgemeinde Münsingen

Gastregion Münsingen das Zentrum im Aaretal

Wir sind eine attraktive kleine Stadt mit einem guten Dorfgeist und hoher Lebensqualität. Wir sind eine Zentrumsgemeinde mit Dienstleistungen für die Region.
Münsingen hat 12‘700 Einwohner und bietet 5‘500 Arbeitsplätze. 2013 hat sich Münsingen mit dem Dorfteil Trimstein und 2017 mit dem Dorfteil Tägertschi zusammengeschlossen.
Wir haben eine gute Durchmischung von Unternehmen, weltbekannte Industrie, Gewerbe und Dienstleistung. In den zahlreichen Geschäften erhält man in Münsingen alles.
Münsingen ist ein beliebter Familien- und Lebensort und wächst kontinuierlich. 

Eingebettet in eine schöne Kulturlandschaft, haben wir die Naherholungsgebiete vor der Haustür. Traditionen werden in Münsingen hochgehalten, so ist die Gemeinde seit 1973 im Besitz dieses einzigartigen Schlossgutareals mit dem schönen Saal.

Münsingen verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur für Schulen, Sport, Freizeit und Kultur.

Münsige sich läbig u viufältig dank über 100 aktiven Vereinen. Der Schwingklub Münsingen ist ein wichtiger Baustein in unserem Vereinsangebot und ich danke Andreas Hadorn und seinem Team für seine Arbeit.


Verkehr / Lage                  

Die Gemeinde ist verkehrsmässig sowohl auf der Strasse wie auf der Schiene sehr gut erschlossen. Sie liegt an der Kantonstrasse Bern – Thun. Der nächste Anschluss an die Autobahn A6 (Bern – Thun) befindet sich in Rubigen.


Münsingen liegt an der Bahnstrecke Bern Thun und ist mit der S1 und dem Lötschberger erschlossen. Regionale Busangeboten nach Wichtrach und Gerzensee und der Tangento von Konolfingen über Münsingen nach Belp / Belpmoos. Zudem ein leistungsfähiger Ortsbus. 

Wirtschaft

Heute 5‘600 Arbeitsplätze

Industrie mit USM, Biral, CTA,  Gesundheitsinstitutionen mit PZM, Spital,  Alterszentren, Heimen, Gastronomie 

Starkes Gewerbe, Detailhandel und Grossisten


Sehenswürdigkeiten

  • Das Schloss Münsingen mit Museum
  • Die Oele
  • Das Gasthaus Bären
  • Die reformierte Kirche Sankt Martin im Stil der Spätgotik stammt von 1522


Geschichte der Gemeinde

Münsingen spielt sowohl als gesellschaftlicher wie auch als politischer Ort eine wichtige Rolle in der Geschichte. 

Münsingens Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück. Funde in der Gegend zeigen, dass bereits in der Steinzeit Menschen im Aaretal lebten. Zur Zeit der Helvetier war Münsingen durch einen keltischen Stamm stark besiedelt. 
Nach der Niederlage der Helvetier  gegen Julius Cäsar kam die Gegend unter römische Herrschaft. Davon zeugen Überreste von römischen Villen. Der Mosaikboden eines Römischen Bades ist heute noch auf dem Firmengelände der Firma USM öffentlich zugänglich. Der Name Münsingen stammt wahrscheinlich aus dem Alemannischen. Die Alemannen drangen zwischen dem 5. und 7. Jahrhundert aus dem Süddeutschen Raum in das römische Hoheitsgebiet. Um das Jahr 1000 war Münsingen als hochburgundischer Königshof belegt. Im 13. Und 14. Jahrhundert unterstand die Herrschaft Münsingen den Rittern Senn. 1406 kam Münsingen zur Stadt Bern. Schultheiss Hans Franz Nägeli, der Eroberer der Waadt, liess 1550 die damalige Burg zum heute noch bestehenden Schloss umbauen. Später war das Schloss im Besitz der Familie von Steiger. 
Grosse Ereignisse hinterliessen ihre Spuren in unserer Gemeinde. Münsingen war vom Bauernkrieg stark betroffen. Aber auch die Besetzung durch die Franzosen im Jahr 1798 machte dem Ort zu schaffen. Das Dorf wurde von französischen Husaren belegt, ausgeplündert und angezündet. Am 10. Januar 1831 versammelten sich hier in Münsingen in – und um die Kirche 1400 Bürger. Sie hatten genug von der andauernden Bevormundung des Volkes durch das Patriziat. Die an dieser Versammlung formulierten Forderungen der liberalen Kräfte strahlten ins ganze Bernbiet aus und führten schon drei Tage später zur Abdankung des Patriziats. Und schliesslich – wie auch in andern Kantonen – zur Bildung eines modernen Staatswesens, wie wir es im Wesentlichen noch heute kennen. Münsingen wurde so zum Symbol für den Eintritt in die Moderne. Im damaligen Überschwang sprach man sogar von einem Rütli für unseren Kanton. 

Mehr Infos und Wissenswertes über die Gemeinde Münsingen  erhalten Sie unter 

www.muensingen.ch

Organisation (OK)

Das Organisationskomitee des BKSF 2019 in Münsingen ist wie folgt zusammengesetzt:

OK Präsident

Beat  Moser

beat.moser@bksf2019.ch

079 763 93 33

OK-Vize

Res Hadorn

res.hadorn@bksf2019.ch

079 233 66 89

Personal

Josef Vonarburg

josef.vonarburg@bksf2019.ch

079 248 29 52

Personal

Manuela Vonarburg

manuela.vonarburg@bksf2019.ch

076 503 91 59

Personal

Walter Strahm

walter.strahm@bksf2019.ch

079 546 62 03

Finanzen / Ticketing

Rico Luginbühl

rico.luginbuehl@raiffeisen.ch
079 310 18 07

Sekretariat

Monika Landolf

monika.landolf@bksf2019.ch

079 364 20 60

Unterstützung / Verträge

Andreas  Kägi 

andreas.kaegi@bksf2019.ch

079 406 34 48

Schwingkomitee / Rechnungsbüro

Res Hadorn 

res.hadorn@bksf2019.ch

079 233 66 89

Empfang / Gäste / Festakte

Veronika Matter

veronika.matter@bksf2019.ch

079 128 82 34

Empfang / Gäste / Festakte

Urs Matter

urs.matter@bksf2019.ch

079 857 18 67

Gaben

Alex Röthlisberger

alex.roethlisberger@bksf2019.ch

079 388 71 00

Gaben

Hanspeter Hadorn

hanspeter.hadorn@bksf2019.ch

079 766 72 69

Gaben

Jürg Siegenthaler

juerg.siegenthaler.noflen@bksf2019.ch
079 589 24 25

Gaben

Jürg Siegenthaler

juerg.siegenthaler@bksf2019.ch

079 411 86 62

Gaben

Simon Urfer

simon.urfer@bksf2019.ch

079 719 69 29

Festwirtschaft

Rolf Oswald

rolf.oswald@bksf2019.ch

079 656 29 31

Festwirtschaft

Adrian Herrmann

adrian.herrmann@bksf2019.ch

079 653 79 02

Amtsjodlertreffen

Hans Berger

hans.berger@bksf2019.ch

079 628 04 04

Amtsjodlertreffen

Stephan Haldemann

stephan.haldemann@bksf2019.ch

079 777 30 54

Unterhaltung

Michael  Bruderer

michael.bruderer@bksf2019.ch

079 659 43 49 

Lotterie / Tombola

Raphael von Gunten 

raphael.vongunten@bksf2019.ch

079 473 15 25

Sponsoring

Daniel Baumann

daniel.baumann@bksf2019.ch

079 432 93 58

Sponsoring

Fabienne Lerch

fabienne.lerch@bksf2019.ch

079 299 41 25

Marketing / Festführer

Stephan Rossel

stephan.rossel@bksf2019.ch

079 794 94 10

Mediensprecher

Philipp Kobel

philipp.kobel@bksf2019.ch

079 726 97 57

Soziale Medien

Jürg Siegenthaler

juerg.siegenthaler.noflen@bksf2019.ch

079 589 24 25

Bau / Infrastruktur

Oliver Wittwer

oliver.wittwer@bksf2019.ch

079 652 89 16

Bau / Infrastruktur

Sara Stoller

sara.stoller@bksf2019.ch

Bau / Infrastruktur

Marc Hofstetter

marc.hofstetter@bksf2019.ch

079 402 24 75

Bau / Infrastruktur

Jürg Hofstetter

juerg.hofstetter@bksf2019.ch

079 440 55 81

Bau / Infrastruktur

Thomas Hostettler

thomas.hostettler@bksf2019.ch

079 761 91 87

Sicherheit / Verkehr / Sanität

Reto Gertsch

reto.gertsch@bksf2019.ch

078 697 48 41

Sicherheit / Verkehr / Sanität

Markus Joss

markus.joss@bksf2019.ch

079 652 37 71

Sicherheit / Verkehr / Sanität

Thomas Stucki

thomas.stucki@bksf2019.ch

079 291 40 31

Shuttle-Service 

Hugo Sieber

hugo.sieber@bksf2019.ch

079 607 16 36

Shuttle-Service

Werner Bürki

werner.buerki@bksf2019.ch

079 460 27 54

Schwinger / Gästeschwinger

 Am Bernisch Kantonalen Schwingfest 2019 in Münsingen werden gesamthaft 140 Berner Schwinger und 8 Gästeschwinger im Sägemehl um den Titel schwingen. Spannende und hochstehende Paarungen während des Wettkampf-Sonntags sind garantiert.

Weitere Informationen und Listen der teilnehmenden Schwinger folgen zu gegebener Zeit.

Festgelände / Infrastruktur

Willkommen beim Schwingfest in Münsingen

In dieser Rubrik erhalten Sie einen Überblick des BKSF 2019 Festgeländes. Sie finden Detailpläne und -angaben über die gesamte Infrastruktur mit Münsinger-Arena, Festzelte, Aktivitätenbereiche, Medienzentrum, Parkplatzzonen, etc.

Ansicht BKSF2019 Festgelände Münsingen

Münsinger-Arena mit Tribünen- und Sitzplatzplan

Standort mit GoogleMaps

Der genaue Standort des Festareals in Münsingen mit Routenplaner und Wegbeschrieb finden Sie in der Unterrubrik «Anreise zum Festgelände».

Sie haben bereits schon ein paar Fragen zum Festgelände oder zur Infrastruktur? Gerne steht Ihnen das «OK Ressort Infrastruktur / Bau» mit Rat und Tat zur Seite.

Anreise zum Festgelände

Aufgrund der optimalen Lage der Gastgemeinde Münsingen, bietet das BKSF 2019 mit seinem Feststandort  die besten Voraussetzungen für Ihre Anreise. Vom Bahnhof sind es 200 Meter zum Festgelände. Egal ob Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn, Lötschberger, Tangento-Bus) oder mit dem eigenen PW anreisen.

 

Anreise mit Öffentlichem Verkehr

Der Bahnhof Münsingen  liegt nur 3 Gehminuten vom Festgelände. Unser Empfangskomitee weist Ihnen den direkten Weg.

Wir empfehlen allen Bahn-Reisenden, sich frühzeitig über den gültigen Fahrplan zu informieren.
 

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto erreichen Sie unsere Gemeinde bzw. das Schwingfestareal mit den nahe gelegenen Autobahnausfahrten        Rubigen aus Richtung Nord und Kiesen aus Richtung Süd  in nur 5 Fahrminuten! Der Weg zum Festparking wird gut beschildert sein.